Social icons

Dienstag, Oktober 20, 2015

LECKERE BLÄTTERTEIGROSEN

 
Heute melde ich mich wieder mit einem leckeren und einfachen DIY zurück!
 Was ihr dafür braucht? Nur 5 Sachen, die ihr total schnell besorgt habt oder vielleicht sogar schon daheim parat habt. Ihr braucht ...
- ... Äpfel (ungefähr einen halben pro Rose)
- ... Blätterteig (ich hab für 12 Rosen zwei Packungen genommen)
- ... eine Zitrone
- ... Zimt
- ... und zu guter Letzt Aprikosenmarmelade
 
Als ersten Schritt halbiert ihr die Äpfel.
 
 
Danach schneidet ihr die beiden Ränder von der Hälfte ordentlich ab, sodass ihr gerade Kanten erhaltet.
 
 
Dann schnibbelt ihr alle Äpfel in kleine, dünne und gleichgroße Scheiben.
 
 
Wenn ihr das geschafft habt, müsst ihr euch eine kleine Schale herbei nehmen. Füllt diese mit dem ausgepressten Zitronensaft und etwas Wasser, sodass zum Schluss alle Scheiben gut bedeckt im Wasser liegen. Anschließend stellt ihr die Schüssel in die Mikrowelle. Am Besten kontrolliert ihr nach 3 Minuten auf höchster Stufe, wie weich eure Scheiben schon sind. Das sollten sie nämlich sein!
Denn ich hatte am Anfang das Problem, dass meine Apfelscheiben noch relativ hart waren und dann beim zusammen rollen gebrochen sind. Sind sie also noch hart? Nochmal ne Runde ab in die Mikro!
 

 
So. Während ihr also die Äpfel in der Mikrowelle habt, könnt ihr euch um die restlichen Sachen kümmern. Schneidet euren Blätterteig in gleich große Stücke. Anschließend bestreicht ihr diesen in der Mitte mit etwas Aprikosenmarmelade, die ihr zuvor in einer kleinen Schüssel mit etwas Wasser verdünnt habt (wahrscheinlich könnt ihr aber diesen Schritt auch weg lassen. Bei mir hat man danach kaum was von der Marmelade geschmeckt).
 
 
Ihr seid jetzt schon fast fertig! Nur noch die Apfelscheiben, wie im Bild unten, auf einem Blätterteigstreifen verteilen und zum verfeinern noch etwas Zimt darüber streuen.
 
 
Nun noch den unteren Teil des Blätterteigs hoch klappen..
 
 
Und dann könnt ihrs schon vorsichtig zusammen rollen und TADAAA, fertig sind die hübschen Rosen!
 
 
Jetzt schiebt ihr eure Rosen noch für circa 20 Minuten bei 200 Grad Ober/Unterhitze in den Backofen.... und schon ist euer Werk vollbracht.
 
 
Sooo, fertig! :)
Lasst mich wissen, was ihr von der Idee haltet oder ob ihr sie vielleicht schon selbst ausprobiert habt.
 
Bis bald. Eure Christinastasja!